Fehlsichtigkeit (Ammetropie)

Alle Abweichungen der Rechtsichtigkeit (Emmetropie) werden als Fehlsichtigkeit bezeichnet. Die häufigsten Fehlsichtigkeiten sind Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie), Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) und Alterssichtigkeit (Presbyopie).

 

Konvexlinsen (Linsen sind nach außen gewölbt) werden zur Korrektur einer Weitsichtigkeit (Hyperopie) eingesetzt.

Die Ursache für eine Weitsichtigkeit ist meist ein zu kurzer Augapfel.
Dadurch werden die Sehbilder hinter der Netzhaut abgebildet. Konvexlinsen
ermöglichen, dass die einfallenden Sehstrahlen gebündelt werden und mit Hilfe
der Korrektur auf der Netzhaut abgebildet werden können. Somit entsteht ein
scharfes Sehbild.

 

 

Konkavlinse

Konkavlinsen (Linsen sind nach innen gewölbt) werden zur Korrektur einer Kurzsichtigkeit (Myopie) eingesetzt.

 Die Ursache für eine Kurzsichtigkeit ist meist ein zu langer Augapfel.
Eintreffende Sehstrahlen werden vor der Netzhaut gebrochen und zerstreuen
sich auf der Netzhaut. Dadurch entsteht ein unscharfes Bild. Konkavlinsen be-
wirken, dass die einfallenden Sehstrahlen gebündelt auf der Netzhaut eintreffen und ein scharfes Sehen ermöglichen.

 

Copyright Das Kopieren oder die Reproduktion von Webdesign, Text
Grafik und Layout ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung untersagt.

trendOptic
Handels und Verwaltungs GmbH
Hiltenspergerstr. 11
D-80798 München

Kontaktdaten
Tel. +49-(0)89/12 39 10 11
Fax. +49-(0)89/12 39 10 12
e-mail: info@trendoptic.de