Kinderbrillen

Bei trendOptic gibt's für den Nachwuchs eine große Auswahl an Qualitätsfassungen mit extraleichten, bruchsicheren Kunststoffgläsern.

 

Und mit Rezept einer gesetzlichen Krankenkasse müssen Sie sogar keinen Cent dazubezahlen!

Wie stelle ich fest, ob mein Kind eine Brille braucht?

Direkt nach der Geburt eines Kindes werden die Augen auf spezielle Sehbehinderungen und Krankheiten getestet. Auch wenn keine Auffälligkeiten festgestellt werden, werden die Augen regelmäßig bei den U-Untersuchungen vom Kinderarzt beurteilt. Empfehlenswert wäre es auch einmal im Jahr einen Facharzt für Kinderaugenheilkunde aufzusuchen.

 

Neben den häufigen Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie) und Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) werden oft auch Winkelfehlsichtigkeiten (Schielen) korrigiert. Viele Kinder sind anfangs weitsichtig (hyperop), werden aber bis zum Schulalter normalsichtig (emmetrop) oder sogar kurzsichtig (myop).

 

Ob eine bestehende Fehlsichtigkeit bereits im Kleinkindalter korrigiert werden muss, wird vom Augenarzt entschieden. Wird dann eine Brille im Säuglings- oder Kleinkindalter verordnet, ist es wichtig eine kindgerechte Fassung mit entsprechenden Gläsern zu wählen. Zudem ist es bei Kindern sehr wichtig die Sehstärke regelmäßig, alle 3-6 Monate, zu überprüfen. Die Sehstärke kann sich durch den starken Wachstum der Kinder sehr schnell ändern.

 

Tipps für die Auswahl der richtigen Kinderbrille gibt's hier.

 

Copyright Das Kopieren oder die Reproduktion von Webdesign, Text
Grafik und Layout ist ohne die vorherige schriftliche Zustimmung untersagt.

trendOptic
Handels und Verwaltungs GmbH
Hiltenspergerstr. 11
D-80798 München

Kontaktdaten
Tel. +49-(0)89/12 39 10 11
Fax. +49-(0)89/12 39 10 12
e-mail: info@trendoptic.de